Omis in Dalmatien - Geschichte

Der Ort Omis würde das erste mal im 10. Jahrhundert erwähnt. Seit dem hat der kleine 6000 Einwohner Ort schon viel erlebt.


Urlaub in Omis Die Stadt liegt an der Flussmündung der Cetina und ist eingeramt von steilen Felswänden, welches die ideale Lage ist für Piraten und Seeräuber. Und tatsächlich war Omis neben Split Zentrum derer. Die Gusaren (kroatisch für Pirat) machten es besonders den venezianischen Händlern schwer. Um ihre Waren auch heil an ihren Bestimmungsort bringen zu können, müssten sie hohe Passiergelder an die Stadt bezahlen. Einer der vielen verschiedenen Herrscher Omis', Fürsten Kacici, machte sich dieses zu eigen und machte es zur Haupteinnahmequelle der Stadt. Nach einigen Angriffen, der Venezianer und Türken, und der anschließenden Übernahme durch Venedig, waren Sie geschwächt, wenn auch nicht ganz verschwunden. Doch nach dem Verkauf Dalmatiens an die Republik Venedig, durch Ladislav Napuljski im Jahre 1409, erkannte auch Omis seine Macht auf anderen Gebieten der Wirtschaft. Dies veranlasste das Nachlassen der Bedeutung der Piraten.

Die bewegte Geschichte ist für alle Besucher der Stadt zu sehen, ob in den Kirchen, den mächtigen Stadtmauern oder in der Burg.

Omis ist einer der sehenswertesten Orte in Dalmatien für Ihren Urlaub in Kroatien. In Omis gibt es ein großes Angebot von Ferienwohnungen und Ferienhäusern.